Derbytime: TuS Zwingenberg II bei TVGG Lorsch zu Gast

Am Sonntag um 16.00 Uhr treffen die Mädels unserer zweiten Damenmannschaft auf den aktuellen Spitzenreiter der Bezirksliga A, die TVGG Lorsch. Im Derby geht es für Lorsch um die Tabellenführung, die sie bisher mit 8:0 Punkten klar inne haben. Im Gegensatz zu den Mädels aus der Klosterstadt haben wir noch sehr wenig Spielpraxis, wir müssen daher schauen, schnell ins Spiel zu kommen und versuchen den Gegner unter Druck zu setzen.

Zum Vorbericht im Bergsträßer Anzeiger

(Nur) 3 Punkte für unsere Damenmannschaften

TuSpo Obernburg 38 – TuS Zwingenberg 41
Am Samstag trat unsere erste Damenmannschaft zu später Stunde in der Landesliga Süd gegen den TuSpo Obernburg an. Nach einem Sieg und zwei Niederlagen aus den ersten drei Spielen, hatte die Mannschaft „die Top-Favoriten auf den Titel erstmal abgehakt“, wie Trainer Matthias Kremer in der Vorberichterstattung zu Protokoll gab (zum vollständigen Bericht im BA). Die Mädels zeigten dann auch ihr viel zitiertes Tempospiel und siegten im bislang torreichsten Spiel der laufenden Landesligasaison mit 41:38. Die Führung wechselte in der ersten Halbzeit ständig hin und her, keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen. Erst in der zweiten Hälfte sicherten sich die Mädels eine dauerhafte 1 bis 3 Tore-Führung und gaben dann auch den Sieg nicht mehr aus der Hand. Mit 11 (9/2) Toren war Sonja Kübelbeck die überragende Werferin dieser Partie.

Zum Bericht im Bergsträßer Anzeiger

TuS Zwingenberg II 34 – ESG Erfelden 34 
Wir wussten am Sonntag nicht so wirklich was uns bei unserem ersten Rundenspiel mit der zweiten Mannschaft erwartet. Die Vorbereitung verlief aufgrund vieler privater Termine der Spielerinnen und weiterer Themen eher semioptimal, so dass wir in dieser Konstellation bisher nicht zusammen gespielt hatten. Dies fiel auch gleich in der ersten Halbzeit auf, da wir in der Abwehr sehr unkoordiniert spielten und im Angriff zu viele technische Fehler begingen. So setzte sich Erfelden mehrfach ab und wir rannten meist einem 2 Tore-Vorsprung der Gäste hinterher. In der zweiten Halbzeit besserte sich die Abwehrleistung etwas, so dass wir sogar noch Chancen auf den Sieg hatten. Am Ende reichte es immerhin für ein Unentschieden und unseren ersten Punktgewinn der Saison. Vielen Dank für die Unterstützung an Dani S., Larissa, Tina S. und Sibylle, die normalerweise in unserer ersten Mannschaft spielen.

Zum Bericht im Bergsträßer Anzeiger

#supportyourclub

Werde Mitglied des Fördervereins des Handball in Zwingenberg e.V. Der Betrieb einer Handballabteilung mit aktuell acht Jugend- und zwei aktiven Mannschaften ist sehr kostenintensiv und könnte rein über die Mitgliedsbeiträge über den Hauptverein nicht aufrecht erhalten werden. Der Förderverein des Handballs in Zwingenberg e.V. schließt diese Lücke und unterstützt Betreuer und Trainer im Spielbetrieb und im Training der Jugendmannschaften oder übernimmt die Kosten für Schiedsrichter, Trikots und vieles mehr. Die Höhe des Jahresbeitrags kann frei gewählt werden, jeder Euro hilft. Hier geht es zur Eintrittserklärung. Die Eintrittserklärung bitte bei Martina Reinhardt abgeben (hier zum Kontakt).

Engagierter Auftritt bei der TSG Offenbach – Bürgel

Trotz eines engagierten Auftritts bei der TSG Offenbach – Bürgel  konnten die Mädels unserer Landesliga-Mannschaft dieses Wochenende keine Punkte an die Bergstraße holen. Mit nur acht Feldspielern hielt man gut mit,  letztendlich hat aber über 60 Minuten die ein oder andere Spielerin gefehlt. Unter anderem hat sich Sophie R. im letzten Spiel gegen den TV Bürgstadt einen Finger gebrochen und wird voraussichtlich 6 Wochen ausfallen und der Mannschaft schmerzlich fehlen. Im nächsten Spiel geht es zuhause im Derby gegen die HSG Bensheim/Auerbach II um weitere Punkte.

Erstes Spiel, erster Sieg in der Landesliga!

Wir gratulieren unserer 1. Damenmannschaft zum Auftaktsieg in der Landesliga Süd gegen den TV Bürgstadt. Nach neun Jahren in der BOL war es toll, dass viele Zuschauer den Weg in unsere Halle gefunden hatten. Mit vielen schnellen Angriffen haben die Mädels den Gegner früh an den Rande der Verzweiflung gebracht und letztendlich einen verdienten Sieg eingefahren. Ergebnis: 37:28 (18:14). Am kommenden Samstag geht es ins Rhein-Main-Gebiet gegen die TSG Offenbach-Bürgel. Gegen den letztjährigen Dritten der LL Süd, gilt es weiterhin schnell zu agieren und sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren.

Zum Bericht im BA/Mannheimer Morgen: Link.

Willkommen bei den Wölfen